Administration
  ···   22.10.2009, 16:07 Uhr   ···   22.10.2009, 16:07 Uhr   ···  

Info für alle Pressevertreter & Fachjournalisten im Bereich Endurosport

Das Pressebüro befindet sich im Hauptgebäude auf dem Firmengelände
der Metallverarbeitung Klädtke am Helmgarten 3.
Geöffnet ist am Freitag, den 23.10.2009, von 10-16 Uhr.
Im gleichen Zeitraum ist die Pressestelle telefonisch zu erreichen unter 03725 / 343817.

So finden Sie uns:

Anfahrt Pressestelle
Text: Fahrtleitung / TEI

  ···   22.10.2009, 14:37 Uhr   ···   22.10.2009, 14:37 Uhr   ···  

Ehrengast aus Dubai

Neben der starken finnischen Präsenz sind zu Rund um Zschopau auch die Vereinigten Arabischen Emirate vertreten. Veranstalter Tobias Auerswald und MZ-Fahrerlegende Harald Sturm heißen Khalid Al Falasi aus Dubai willkommen. Er ist der mit Abstand beste Endurofahrer seines Landes. Leider versagt ihm eine Sturzverletzung an den Rückenwirbeln, die er sich bei einer Wüstenrallye in dieser Saison zuzog, die Teilnahme bei Rund um Zschopau. Diese war seit seinem letzten Besuch Anfang März fest eingeplant, als ihn Zschopaus Oberbürgermeister Klaus Baumann durch das Schlossmuseum, das alte und das neue MZ-Werk führte und schließlich die Tour im Laden von Harald Sturm ausklingen ließ.



Tobias Auerswald, Khalid Al Falasi und Harald Sturm in den neuen Verkaufsräumen im MZ-Altwerk.


Tobias Auerswald ist über den Motorsport seit Langem mit Al Falasi befreundet. Selbst aktiver Enduro-Fahrer und zehnmaliger Teilnehmer bei Rund um Zschopau, hatte er den arabischen Meister noch bis in den Sommer hinein bei Trainings im Erzgebirge und in Dubai auf sein Zschopau-Debüt vorbereitet. Der 27-jährige Al Falasi freut sich dennoch, diese traditionsreiche Motorradgeländefahrt mitzuerleben und die namhaften Stars in Aktion zu sehen – die Teilnahme im nächsten Jahr fest im Blick.

Besonders beeindruckt zeigte er sich vom anspruchsvollen Prolog-Lauf, dessen Vorbereitungen nun abgeschlossen sind. Die Sonderprüfung am Freitagabend ab 18 Uhr wird von Sportmoderator Uwe Buchholz zusammen mit Lokalansager Wolfgang Schreiter vom Stadtbauhof Zschopau begleitet. Dem Schnellsten in der Zschopau-Arena winkt sogar ein Sonderpokal, den Veranstalter Tobias Auerswald sponsert.
Text: Promoter
Foto: Jana Kretzschmann
  ···   22.10.2009, 00:08 Uhr   ···   22.10.2009, 00:08 Uhr   ···  

Starterliste aktualisiert!

Die Liste, in der alle startberechtigten Teilnehmer für "Rund um Zschopau" 2009 in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt sind, wurde vor wenigen Minuten noch einmal aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Text: Fahrtleitung / TEI
  ···   21.10.2009, 12:09 Uhr   ···   21.10.2009, 12:09 Uhr   ···  

Wichtig für alle Teilnehmer!

In folgender PDF-Datei, welche zum Download zur Verfügung steht, ist eine Liste mit allen, bei uns eingegangenen und von uns zugelassenen Startern für „Rund um Zschopau“ 2009 einsehbar. Da es in den vorangegangenen Tagen Probleme mit dem Briefdienst gab und zudem noch unser Briefkasten aufgebrochen wurde, haben unsere Nennbestätigungen leider nicht alle teilnehmenden Fahrer erreicht. Wer nicht in der Liste aufgeführt ist oder noch Fragen zur Nennung hat, bitte unter 0162/2652903 melden. Vielen Dank!

Hier nun für alle Teilnehmer die wichtigsten Infos zusammengefast:

Papierabnahme:
am 23.10.2009 im Alten Rathaus der Stadt Zschopau (Markt)
- 09.00 – 16.30 Uhr für die Klassen E1 / E2 / E3
- 10.00 – 16.30 Uhr für die Klassen 11 / 12 / 13 / 14 / 15 / 16 / 7 / 7.1

Technische Abnahme:
am 23.10.2009 auf dem Schlosshof des Schloss Wildeck in Zschopau
- 09.30 – 17.00 Uhr für alle Klassen

Zufahrt Servicebereich MZ-Altwerk:
Bei Vorlage dieser Nennbestätigung erhält jeder Teilnehmer bei erstmaliger Einfahrt am Donnerstag bzw. Freitag vor der Veranstaltung, eine Fahrzeugberechtigungskarte (an das Kennzeichen gebunden!) zur Einfahrt in den Servicebereich MZ-Altwerk. Die Einfahrt ist am Donnerstag, den 22.10., von 18.00 – 21.00 Uhr sowie am Freitag, den 23.10., ab 6.00 Uhr erlaubt. Bei Einfahrt ist der zugewiesene Stellplatz zu benutzen! Dieses ausgegebene Ticket berechtigt nicht zum Camping. Für Wohnwagen werden gesonderte Stellflächen außerhalb des Standortes MZ-Altwerk ausgewiesen. Es wird lediglich jedem Fahrer/Helfer zum Zwecke des Service die Zufahrt gewährleistet. Alle Bewerber/Teams bekommen für Ihre Servicefahrzeuge gesonderte Tickets im Vorfeld zugestellt.


Text: Fahrtleitung / TEI

  ···   21.10.2009, 10:19 Uhr   ···   21.10.2009, 10:19 Uhr   ···  

Saison-Rückblick auf die Deutschen Enduro Meisterschaft 2009 / Klasse E3

Noch ein Punkt fehlt zum Titelgewinn!

Rein auf dem Papier schien die Meisterschaft schon vor der Saison entschieden. Marcus Kehr war zurück aus der E2 und nun wieder auf seiner geliebten 300er KTM unterwegs. Und tatsächlich war niemand in der Lage, ernsthaft in die Titelvergabe einzugreifen. Sieg beim Auftakt in Uelsen vor dem holländischen Sand-Crack Mark Wassink. Auch in Dahlen konnte ihm niemand das Wasser reichen. Mit maximaler Punktzahl in der Meisterschaft und im Championat ging es in die Sommerpause.

Marcus Kehr

Doch zum Wiederanpfiff in Sulzbach-Rosenberg reiste der mehrfache Champion, stark gehandicapt mit geschientem Daumen an. Erst zwei Wochen vorher verletzte er sich diesen nicht unerheblich bei der WEC-Runde in Mexiko. Mit starken Schmerzmitteln und einem geschätzten Verbrauch von einem halben Dutzend Eisspray-Dosen überstand er den Tag und konnte sich erneut ganz oben auf dem Siegertreppchen positionieren. Zweiter wurde mit einer starken Leistung Jens Pester vor Derrick Görner, welcher von nun an den zweiten Tabellenrang vor Ralf Scheidhauer einnahm.

Derrick Görner

Im Sand und Staub von Burg vielen beide Tagesergebnisse so aus, wie der derzeitige Meisterschaftsstand in der Klasse war. Marcus Kehr vor Derrick Görner und Ralf Scheidhauer. Diese Reihenfolge trug nicht unbedingt zur Spannung in der Meisterschaft bei, außer dass alle drei ihre angestammte Position weiter festigte konnten.
Trotz, der so krass gegenteiligen Bedingen bei der BERU-East-Enduro-Challenge nur vierzehn Tage später, blieben die Platzierungen die selbigen, was für die Klasse und Vielseitigkeit der Piloten auf verschiedenem Terrain spricht.
Damit standen in Tucheim die Zeichen gut, für einen vorzeitigen Titelgewinn des deutschen Vorzeige-Enduristen Marcus Kehr. Hatte der Flöhaer doch in diesem Jahr bis dato die maximale Punktezahl auf seinem Konto angesammelt. Doch ausgerechnet beim vorletzten DEM-Lauf kam mit dem deutschen Spitzen-Moto-Crosser und absoluten Sandspezialisten Dennis Schröter ein neuer Mann ins Spiel. Und dieser fuhr befreit und ohne jeglichen Druck mal eben zum Tagessieg. Marcus Kehr wurde Zweiter, Derrick Görner landete auf Drei. Diese Konstellation bedeutete für den KTM-Fahrer, dass auch er den Titelgewinn noch nicht endgültig perfekt machen konnte. Ihm fehlt nur noch ein einziger Zähler!

Aktueller Punktestand:
1. Marcus KEHR, KTM 172 Punkte
2. Derrick GÖRNER, Husaberg 148
3. Ralf SCHEIDHAUER, KTM 138
4. Mark RISSE, Gas-Gas 111
5. Jens PESTER, Honda 103
6. Nick EMMRICH, KTM 100
7. Kai-Arne PETRUCK, KTM 91
8. Robert BLÜMEL, KTM 91
9. Steffen HAAG, KTM 67
10. Mario GRIMM, Beta 62
Text: Fahrtleitung / TEI


Gehe zu Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33]