Administration
  ···   05.11.2009, 11:36 Uhr   ···   05.11.2009, 11:36 Uhr   ···  

BMW & Juha Salminen von "Rund um Zschopau" 2009 völlig begeistert!

Hier die komplette Pressemitteilung von BMW Motorrad Motorsport:

BMW Motorrad Motorsport

Salminen siegt beim Klassiker in Zschopau

Eine der traditionsreichsten und prestigeträchtigsten Enduroveranstaltungen
in Deutschland, die Geländefahrt "Rund um Zschopau", sah in ihrer jüngsten
Ausgabe erstmals eine BMW als Sieger.
Der Finne Juha Salminen, Werksfahrer für BMW Motorrad Motorsport, sicherte
sich die Zschopauer Krone im harten Kampf gegen seinen Landsmann Eero Remes
und siegte beim Finallauf zur Deutschen Enduro Meisterschaft sowohl in der
Klasse E2 als auch in der Gesamtwertung.
Traditionell ist das Erzgebirge eine Hochburg des Geländesports. Auch in
diesem Jahr säumten wieder Zigtausende von begeisterten Zuschauern die
selektiven Strecken rund um das alte Industriestädtchen Zschopau. Sie sahen
ein Duell, das es in sich hatte. Bei perfekten äußeren Bedingungen wollte
Juha Salminen die Saison unbedingt mit einem Sieg beenden und damit auch
sein Pech bei den Sixdays vergessen. Und Salminens junger Landsmann Remes
wollte seine top Sixdays Platzierung bestätigen.
Am Ende lohnte sich die Schinderei durch die heftigen Extremtests und
schwierigen Auf- und Abfahrten in den Wäldern für den siebenfachen
Enduro-Weltmeister und seine BMW G 450 X. Den ganzen Tag über hatte das
Rennglück gewechselt. Juha Salminen war am Freitagabend beim Prolog bereits
ganz vorne mit dabei, im Laufe des Samstags stürzten dann Salminen als auch
Remes im Extremtest und ließen dabei etliche Sekunden liegen.  Am Ende hatte
der BMW-Pilot die Nase verdient vorn und holte sich mit 4/100 Sekunden
Vorsprung die Krone. Die weiteren Spitzenfahrer der
Enduro-Weltmeisterschaft, Marcus Kehr und Samuli Aro, folgten auf den
Plätzen drei und vier.

Juha Salminen: „Das war der perfekte Saisonabschluss. Zschopau ist immer
wieder eine tolle Veranstaltung. Das Rennen und die Sonderprüfungen waren
mit die schönsten der ganzen Saison, , schöner als die meisten WM-Läufe. Und
natürlich ist es etwas Besonderes, hier vor dieser Kulisse zu gewinnen.
Allerdings hat es mir Eero nicht leicht gemacht. Am Ende hatte ich aber ein
Quäntchen mehr Glück, und mein Bike hat hervorragend funktioniert.“

Rund um Zschopau
1.Juha Salminen (FIN), BMW Motorrad Motorsport, 48:55,25 2.Eero Remes (FIN),
KTM, 48:55,29 3.Marcus Kehr (GER), KTM, 49:36,11 4.Samuli Aro (FIN), KTM,
50:03,05 5.Marco Straubel (GER), KTM, 50:26,04

Text: BMW Motorrad Motorsport

  ···   01.11.2009, 11:34 Uhr   ···   01.11.2009, 11:34 Uhr   ···  

"Zschoppau" im DSF

Das Deutsche Sport-Fernsehen DSF war am vergangenen Wochenende ebenfalls vor Ort und heftete sich an die Fersen von Titelverteidiger Marcus Kehr. Schon am Folgetag lief der Beitrag über "Zschoppau" - so spricht's im Münchner Firmensitz - in der Sendung DSF Bike.
Der Mitschnitt ist nun in der Online-Mediathek des Senders zu sehen, bitte klickt auf den Link. Viel Spaß.

>> Rund um Zschopau 2009 bei DSF.de
Text: Promoter

  ···   30.10.2009, 08:48 Uhr   ···   30.10.2009, 08:48 Uhr   ···  

Prolog in HD

Begeisterte Fans im alten MZ-Werk, internationale Spitzenfahrer gegen die deutsche Elite, Arena-Atmosphäre pur - all das bot der Prolog, der erstmals in dieser Form in der Deutschen Enduro-Meisterschaft ausgetragen wurde. Kameramann Axel Platz aus Wuppertal war mit gleich zwei modernen Kameras vor Ort und hat die Höhepunkte des Abends in zehn Minuten Video gepresst. Noch dazu in HD, also in glasklarer Auflösung. Viel Spaß beim Schauen und ein großes Dankeschön an Axel Platz.



Text: Promoter
  ···   25.10.2009, 14:23 Uhr   ···   25.10.2009, 14:23 Uhr   ···  

Herzschlagfinale im Erzgebirge!

Gerade einmal vier Hundertstel Sekunden machten den Unterschied zwischen dem Gesamtschnellsten und dem Zweitplazierten bei „Rund um Zschopau“ 2009 aus.
Der finnische Überflieger Juha Salminen krönte sich wieder einmal zum „König von Zschopau“. Während sein Landsmann Eero Remes den Platz des Kronprinzen einnahm. Starker Dritter wurde Lokalmatador Marcus Kehr vor dem dritten finnischen Gaststarter Samuli Aro.

Juha Salminen & Eero Remes

Alle Führenden in der Deutschen Meisterschaft konnten ihre Spitzenposition beim DEM-Finallauf erfolgreich verteidigen. So heißen die Meister 2009 Andreas Beier (Klasse E1), Mike Hartmann (Klasse E2) und Marcus Kehr (Klasse E3). Während es für die WEC-erprobten Enduro-Cracks Marcus Kehr den nunmehr zwölften Einzeltitel (7x Klasse, 5x Championat) und für Mike Hartmann den mittlerweile sechsten Titelgewinn darstellt, ist es für den jungen Krumhermersdorfer vom DMSB-Junior-Team eine Premiere. Andreas Beier holte sich erstmals in seiner Karriere einen Titel in der Deutschen Enduro Meisterschaft!

Ein ausführlicher Bericht zu „Rund um Zschopau“ 2009 folgt in Kürze.
Eine Übersicht der Ergebnisse gibt es in der entsprechenden Rubrik.

Text: Fahrtleitung / TEI

 
  ···   23.10.2009, 23:19 Uhr   ···   23.10.2009, 23:19 Uhr   ···  

Imposante Kulisse, pure Action, begeisterte Zuschauer!

So könnte man die Premiere des abendlichen Prologs in Kurzform zusammenfassen.
Auf dem, mit Betonröhren, Stein- und Reifenfeldern sowie wuchtigen Holzstämmen gespickten Kurs, konnten die Teilnehmer ihr fahrerisches Können vor einer traumhaften Zuschauerkulisse demonstrieren. Die Tatsache, dass jeweils zwei Fahrer parallel auf den Kurs gingen und sich packende Duelle lieferten, heizte die Stimmung zudem mächtig an!

Imposante Kulisse
Imposante Kulisse zur Prolog-Premiere "Rund um Zschopau" 2009

Im Verlauf des Abends wurden die Fahrerpaarungen immer stärker, ehe es am Schluss zum groß angekündigten Länderkampf Deutschland gegen Finnland kam. Zunächst ging Mike Hartmann gegen den erfolgreichsten Enduro-Piloten aller Zeiten, Juha Salminen auf die Strecke. Nach einem packenden Rennen konnte der Heidenheimer, den Multi-Champion aus Finnland knapp bezwingen. Gerade einmal fünfzehn Hundertstel Sekunden machten den Unterschied. Somit stand es 1:0 für Deutschland!

Mike Hartmann vs. Juha Salminen
Das Duell des Abends - Mike Hartmann (183) vs. Juha Salminen (150)

In der nächsten Paarung hatte es Andreas Beier mit dem frischgebackenen E1-Klassengewinner der Six Days 2009, Eero Remes zu tun. Der Finne ließ nichts anbrennen und glich für die Suomis auf 1:1 aus.
Das mit Spannung erwartete letzte Fahrerpaar war Marcus Kehr gegen Samuli Aro. Die Stimmung in der begeisterten Menge war auf dem Siedepunkt. Nach dem Startschuss lieferten sich beide Fahrer ein Duell auf Augenhöhe, ehe Marcus Kehr am Ausgang des Steinfeldes ins Straucheln kam, welches in einem unvermeidlichen Sturz endete. Ehe sich der Flöhaer wieder aufrappelte, war der Finne bereits um einiges enteilt. Trotz einer famosen Aufholjagd reichte es nicht mehr ganz. Finnland gewann knapp mit 2:1.
Die Trophäe des Prolog-Schnellsten blieb allerdings in Deutschland! Sieger wurde Mike Hartmann, der am morgigen Tag den Titel in der Klasse E2 klar machen will. Den Grundstein dafür hat er bereits gelegt.
Man darf also auf morgen gespannt sein. Es ist alles gerichtet für ein Enduro-Highlight der Spitzenklasse!

Der strahlende Gewinner
Der strahlende Gewinner Mike Hartmann!

Ergebnisse des Prologs "Rund um Zschopau" 2009
Overall-Wertung
Klasse E1
Klasse E2
Klasse E3
Text: Fahrtleitung / TEI

 

Gehe zu Seite: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33]